Zweck des Vereins

Das Lebensumfeld der Menschen hat sich in den letzten Jahrzehnten drastisch verändert und wird sich weiter verändern. Die Großfamilie, in der jede Generation ihren Beitrag für ein gemeinsames Miteinander unter einem Dach leistete, ist weitgehend passé.

Früher war die Generation der Senioren stark in die Familie eingebunden. Sie leistete – entsprechend der individuellen Fähigkeiten Hilfe im Haushalt, in Haus und Garten und bei der Betreuung und Erziehung der jüngsten Generation, der Kinder. Sie erhielt dafür von der mittleren Generation – der Generation der Leistungsträger – eine Rundumversorgung und eine Pflege im Krankheitsfall, meistens bis zum Tod.

Die mittlere Generation kann dies heute nicht mehr leisten:

Die Arbeitswelt fordert Mobilität, d.h. man wohnt möglichst dort, wo es Arbeit gibt und wechselt häufiger den Arbeitsplatz und damit auch den Wohnort als früher.

Die Arbeitswelt fordert heute wieder den ganzen Menschen, wer Arbeit hat, muss sich voll einsetzen, um die Arbeit zu behalten.

Ehefrauen, die früher überwiegend den Haushalt führten und für die Betreuung der älteren Generation und der Kinder sorgten, sind heute ebenfalls in der Berufstätigkeit verwurzelt, um entweder den (im wahrsten Sinne des Wortes) notwendigen Beitrag zum Lebensunterhalt zu leisten, oder um die Mittel für gestiegene Ansprüche aufzubringen.

Diese Generation steht den Senioren und Kindern heute weit weniger zur Seite, als dies in früheren Jahren der Fall war, mit der Folge, dass Senioren, die in ihrem gewohnten Umfeld verbleiben, dort weitgehend auf sich allein gestellt sind.

Wir wissen heute, dass sich das Problem der fehlenden Hilfe noch verschärfen wird, auch weil die Lebenserwartung aller Menschen ständig steigt.

Wenn Senioren ihren Alltag nicht mehr allein bestreiten können, weil es an meist einfachen Hilfestellungen fehlt, bleibt nur der Weg in ein Wohn- oder Pflegeheim.

Hier will z.B. die Bürgerhilfe die fehlende Hilfe anbieten, mit dem Ziel, den Senioren einen möglichst langen Verbleib in ihrer gewohnten Umgebung (mit den über viele Jahre gewachsenen sozialen Kontakten) zu ermöglichen. Die Bürgerhilfe Büren bietet geeignete Strukturen, die auf Basis freiwilligen Engagements die erforderlichen Hilfeleistungen sicherstellen können.

Aber auch junge Familien können sich in der Bürgerhilfe engagieren und im Bedarfsfall Hilfe in Anspruch nehmen.